TKG-20-009-slider-bild01
TKG-20-009-slider-bild01

Lehrgänge

Aufstieg in die Profiklasse

Die Lehrgänge der Bundesfachschule des Glaserhandwerks bringen Sie zum Meisterabschluss mit dem herausragenden Prädikat: "mit besonderer Qualifikation".

Vollzeitlehrgänge

0

Monate

Die Vollzeitlehrgänge finden über einen Zeitraum von 8 Monaten in Hadamar statt. Sie beruhen auf einem schulischen Stundenplan, der sich über 5Tage/Woche erstreckt. Eingeschlossen darin: der praxisorientierte Werkstattunterricht.

Die Prüfungen zum Meister/Bachelor Professional finden am Ende der Lehrgänge vor der Handwerkskammer Wiesbaden statt.

Die Vollzeitlehrgänge beginnen im November und enden im Juni des darauffolgenden Jahres.

Bei der Suche nach Unterkunftsmöglichkeiten ist die Bundesfachschule gerne behilflich.

ONLINE-Lehrgang

0

Monate

Die ONLINE-Meistervorbereitung erstreckt sich über einen Zeitraum von 16 Monaten, Prüfung vor der Handwerkskammer Wiesbaden eingeschlossen.  Sie beinhaltet ca. 4-5 Präsenzwochen in Hadamar.

An drei Abende der Woche – Montag / Mittwoch / Freitag- findet der Unterricht in der Zeit von 17.30-20.30 Uhr statt.

Am Ende steht die Prüfung zum Meister/Bachelor Professional, die vor der Handwerkskammer Wiesbaden abgelegt wird.

Bei der Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten für die Präsenzphasen sind wir gerne behilflich.

Symbol des Glaserhandwerks in grün

Ihr
Aufstieg
in die
Profiklasse
beginnt hier

 

Qualifizierungslehrgänge

0

Module

Mit unseren Qualifizierungslehrgängen bilden wir Sie zu Fachkräften aus. Mit Ihrem theoretisch und praktisch erworbenen Fachwissen können Sie sofort in Ihrem Arbeitsalltag punkten, sind top aktuell unterwegs.

Unsere Qualifizierungslehrgänge bauen auf 5 Modulen à 2 Tagen auf. Die Inhalte werden sowohl ONLINE aber auch durch physische Anwesenheit vermittelt.

Am Ende steht eine Zertifizierung der Bundesfachschule -mit vorausgegangener Prüfung-, die Sie als Fachmann ausweist.

Symbol des Glaserhandwerks in grün

Ihr Einstieg
zur Fachkraft
mit besonderen
Qualifikationen
beginnt hier

 

Fakten

Lehrgänge: Die Fakten

Durch den Vorbereitungslehrgang sollen die Teilnehmer die Voraussetzungen erlangen, um die Meisterprüfung im Glaser-Handwerk erfolgreich absolvieren zu können. Sie sollen befähigt werden:

  • einen Betrieb selbstständig zu führen,
  • Leitungsaufgaben im technischen, kaufmännischen und personalwirtschaftlichen Bereich wahrzunehmen,
  • die Ausbildung durchzuführen,
  • die berufliche Handlungskompetenz eigenverantwortlich umzusetzen
  • und sie an neue Bedarfslagen in diesen Bereichen anpassen zu können.

Der Prüfungsteilnehmende soll am Ende in der Lage sein, in alle auftrags- und wertschöpfungsrelevanten Prozessstufen ein „Meister seines Faches“ zu sein.

Detaillierte Infos als PDF

Laden Sie unser "Fact Sheet" zum Meisterlehrgang under Zugangsqualifikation als PDF herunter.

Glaser

Glasveredler

Glasapparatebauer

Schwerpunkte

Schwerpunkte: Lehrgang in 4 Teilen

Der Meistervorbereitungslehrgang gliedert sich insgesamt in 4 Teile.

  • Symbol des Glaserhandwerks in dunkelgrün
    Teil I · Fachpraktischer Teil
  • Symbol des Glaserhandwerks in dunkelgrün
    Teil II · Fachtheoretischer Teil
  • Symbol des Glaserhandwerks in dunkelgrün
    Teil III · Betriebswirtschaftlicher Teil
  • Symbol des Glaserhandwerks in dunkelgrün
    Teil IV · Arbeitspädagogischer Teil

Projekte planen, durchführen, kontrollieren und dokumentieren für die Bereiche:

  • mehrteilige Ganzglasanlage
  • Kunstverglasungen
  • gestaltete Glasflächen
  • Glas-, Fenster-, Türen-, Fassaden- oder Wintergartenkonstruktionen
  • Reparaturverglasungen
  • Ganzglaskonstruktionen
  • funktionelle Einrahmungen
  • Fahrzeug- und Maschinenverglasungen

Sichern Sie sich die Zusatzqualifikation!

Bei der Bundesfachschule können Sie Ihr Studium noch erweitern: Werden Sie zum "Meister mit besonderer Qualifikation" und maximieren Sie Ihre Zukunftschancen auf einem sich stetig verändernden Markt.